Mecarun – España y Portugal

KATEGORIEN

MEIST GESEHEN

Sichere Bezahlung

RAPIDITY

Bei Lieferung Ihrer Bestellung

KUNDENBETREUUNG

Sie können uns konsultieren:
643 826 2070 - 642 062 401

SICHERE BEZAHLUNG

Sichere Zahlung, garantierter Schutz für Ihren Einkauf

FABRIQUE EN FRANCE

Mecarun-Produkte sind so konzipiert, dass sie:

Verbesserung der Verbrennung in Benzin- und Dieselfahrzeugen

Reinigen Sie den Motor, die Einspritzdüsen, das AGR-Ventil und den Partikelfilter.

Weitere Informationen, Tipps und praktische Anleitungen auf der Website www.mecarun.es

Tagesangebot

Datenblatt C99 Diesel

Sicherheitsdatenblatt für das Produkt: C 99 D Letzte Änderung: 10/10/2012
Sicherheitsdatenblatt
EWG 88/379 DM 28/01/92 Überarbeitet gemäß REACH Artikel 31 STANDARD 1907/2006
Angaben zum Unternehmen Telefon: +335 45 69 21 21
Telex: +335 45 69 38 89
Hi-Tec International
59 rue de l’Egalité
16160 GOND PONTOUVRE – FRANKREICH
Sicherheitsdatenblatt : C 99 D Datum der letzten Änderung : 10/07/2012
1 – Bezeichnung des Stoffs / Gemischs des Betriebs / Unternehmens
1 – Handelsbezeichnung: C 99 D
2 – Lieferant: Eigentümer und Vertreiber der Marke.
3 – Art der Verwendung (weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Gebrauchsanweisung des Formulars, bevor Sie das Produkt verwenden).
Flüssigwaschmittel zur Behandlung von Metall und organischen Materialien.4 – Sonstige Angaben: – Gehalt an Wirkstoffen:%.
2 – Identifizierung von Gefahren
1 – Hauptgefahren: Gesundheitsschädlich beim Verschlucken.
Reizt die Augen und die Haut.R22 – Gesundheitsschädlich beim Verschlucken.
R36/38 – Reizt die Augen und die Haut.
S26 – Bei Berührung mit den Augen sofort ausspülen und einen Augenarzt aufsuchen.
S37 – Tragen Sie geeignete Handschuhe.
S24 – Berührung mit der Haut vermeiden.
S60 – Produkt und Behälter als gefährlichen Abfall entsorgen.
S62 – S46 Bei Verschlucken kein Erbrechen herbeiführen: Sofort einen Arzt aufsuchen und diesen Behälter oder dieses Etikett vorzeigen.
S2 – Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.
2 – Besondere Gefahren:
3 – Hauptsymptome:
3 – Zusammensetzung/Informationen über Inhaltsstoffe
1 – Chemische Bezeichnung:
– Gemisch :
– CAS-Nr. Bestandteil : 100-52-7 BENZOIC ALDEHYDE <= 10%, N, R22
2 – Gefährliche Bestandteile:
3 – Verunreinigungen (die eine Gefahr darstellen):
4 – Sonstige Angaben:
Eine Verkaufsbeschränkung wird erteilt, wenn andere Angaben als die in diesem Sicherheitsdatenblatt gemacht werden.
4 – Erste Hilfe
Im Allgemeinen sollten Sie im Zweifelsfall oder bei anhaltenden Symptomen immer einen Arzt aufsuchen.
Geben Sie einer bewusstlosen Person NIEMALS etwas über den Mund.
Bei Berührung mit den Augen: Sofort mit viel Wasser ausspülen. Kontaktlinsen aus den Augen entfernen, falls vorhanden.
Spülen Sie die Augen mindestens 10 Minuten lang bei weit geöffneten Lidern mit reichlich Wasser aus und suchen Sie dann einen Augenarzt auf.
Bei Verschlucken: Nicht mit dem Mund verschlucken.
Bei Verschlucken einer kleinen Menge (nicht mehr als ein sehr kleiner Schluck) den Mund mit Wasser ausspülen, Aktivkohle verabreichen und einen Arzt aufsuchen.
Sicherheitsdatenblatt für das Produkt : C 99 D Datum der letzten Änderung : 10/10/2012
Bleiben Sie in einer ruhigen Position. Kein Erbrechen herbeiführen.
Konsultieren Sie einen Arzt oder 112 und zeigen Sie das Etikett vor.
Bei versehentlichem Verschlucken ist ein Arzt zu rufen, der entscheidet, ob der Patient im Krankenhaus überwacht und weiter behandelt werden muss. Zeigen Sie ggf. das Etikett vor.
Nach Hautkontakt: Sofort mit viel Wasser abwaschen.
Bei anhaltenden Hautreizungen ist ein Arzt aufzusuchen.
5 – Maßnahmen zur Brandbekämpfung
1 – Feuerlöschmittel:
– Empfohlen: Schaumstoff,
Feuerlöschpulver
– Kontraindiziert: Wasserstrahl, Wasser.
2 – Besondere Gefahren: Bei einem Brand entsteht in der Regel dichter schwarzer Rauch. Exposition gegenüber
Das Zersetzungsprodukt kann die Gesundheit gefährden.
Dämpfe nicht einatmen.
Im Falle eines Brandes können sich bilden: Kohlenmonoxid (CO), Kohlendioxid (CO2).
3 – Besondere Interventionsmethoden: Verwenden Sie ein von der Umgebungsluft unabhängiges Atemschutzgerät.
4 – Schutz der einschreitenden Personen: Explosions- und Brandgase nicht einatmen.
Gefährdete Behälter durch Besprühen mit Wasser kühlen.
6 – Maßnahmen bei unbeabsichtigter Freisetzung.
1 – Personenbezogene Vorsichtsmaßnahmen: Persönliche Schutzausrüstung tragen.
2 – Vorkehrungen zum Schutz der Umwelt: Nicht in die Kanalisation oder in die Umwelt gelangen lassen.
3 – Methoden zur Reinigung: Verschüttete Flüssigkeit mit einem inerten Absorptionsmittel aufnehmen. Sammeln und in einen geeigneten, ordnungsgemäß gekennzeichneten Behälter zur Entsorgung geben.
Entsorgen Sie das gesammelte Material in Übereinstimmung mit den Vorschriften.
Vorzugsweise mit Reinigungsmitteln reinigen, keine Lösungsmittel verwenden.
7 – Handhabung und Lagerung
1 – Handhabung:
– Technische Maßnahmen: Die Anforderungen an Lagerräume gelten für Werkstätten, in denen der Stoff gehandhabt wird – Vorsicht: Waschen Sie sich nach jedem Gebrauch die Hände.
Kontaminierte Kleidung ausziehen und vor der Wiederverwendung waschen.
Sorgen Sie für ausreichende Belüftung, insbesondere in geschlossenen Räumen.
– Anwendungshinweise: Siehe Technisches Datenblatt.
2 – Lagerung:
– Technische Maßnahmen: Der Boden des Raumes muss undurchlässig sein und einen Rückhaltebehälter bilden, damit die Flüssigkeit im Bedarfsfall nicht auslaufen kann. E +
– Lagerungsbedingungen: Von Nahrungsmitteln und Getränken, einschließlich Tieren, fernhalten. Vor starker Hitze und direkter Sonneneinstrahlung schützen. An einem kühlen, gut belüfteten Ort aufbewahren. Halten Sie die Verpackung fest verschlossen.
– Unverträgliche Materialien:
– Verpackungsmaterial: Stets in einer Verpackung aufbewahren, die aus demselben Material wie die Originalverpackung besteht.
8 – Expositionsbegrenzung / Persönlicher Schutz
1 – Technische Maßnahme: Keine Daten verfügbar.
Dieses Dokument basiert auf den Listen, die zum Zeitpunkt der Erstellung in Kraft waren.
2 – Kontrollparameter: Beachten Sie die üblichen Sicherheitsmaßnahmen bei der Verwendung von Chemikalien. Ziehen Sie verschmutzte oder nasse Kleidung sofort aus. Kontakt mit Augen und Haut vermeiden. Tragen Sie eine persönliche Schutzausrüstung, die sauber und in gutem Zustand ist. Persönliche Schutzausrüstung an einem sauberen Ort außerhalb des Arbeitsplatzes aufbewahren.
Während des Gebrauchs nicht essen, trinken oder rauchen. Kontaminierte Kleidung ausziehen und vor der Wiederverwendung waschen. Sorgen Sie für ausreichende Belüftung, insbesondere in geschlossenen Räumen.
3 – Persönliche Schutzausrüstung:
– Atemschutz: Bei unzureichender Belüftung ein Atemschutzgerät verwenden. Produktsicherheitsdatenblatt: C 99 D Letzte Änderung: 10/10/2012
– Handschutz: Bei längerem oder wiederholtem Hautkontakt sind geeignete Schutzhandschuhe zu tragen. Tragen Sie geeignete chemikalienbeständige Schutzhandschuhe gemäß NF EN374.
Die Auswahl der Handschuhe sollte sich nach der Anwendung und der Dauer des Einsatzes am Arbeitsplatz richten. Schutzhandschuhe sollten je nach Arbeitsplatz ausgewählt werden: andere Chemikalien, mit denen umgegangen werden kann, erforderlicher physikalischer Schutz (Schneiden, Durchstechen, Hitzeschutz), erforderliche Fingerfertigkeit.
Empfohlener Handschuhtyp: Nitrilkautschuk (Butadien-Acrylnitril-Copolymer (NBR).
PVA (Polyvinylalkohol). Undurchlässige Handschuhe, die der Norm NF EN374 entsprechen.
– Augenschutz: gut abgedichtete Schutzbrille.
– Haut- und Körperschutz (außer Hände): Arbeitsschutzkleidung.
Das Personal muss Arbeitskleidung tragen, die regelmäßig gewaschen wird. Nach Kontakt mit dem Produkt sollten alle verschmutzten Körperteile gewaschen werden.
9 – Physikalische und chemische Eigenschaften
1 – Physischer Zustand:
– Form: flüssig
– Farbe: grün.
– Geruch: charakteristisch
2 – pH-Wert: nicht angegeben.
3 – Zersetzungstemperatur:> 200 ° C
4 – Flammpunkt:> 60 ° C
5 – Selbstentzündungstemperatur:> 200 ° C
6 – Explosive Eigenschaften:
7 – Dampfdruck:
8 – Dampfdichte:
9 – Dichte: 0,9 kg / L
Löslichkeit: Unlöslich in Wasser, löslich in Kohlenwasserstoffen.
11 – Verteilungskoeffizient n-Octanol/Wasser:
12 – Erstarrungstemperatur:
10 – Stabilität und Reaktivität.
1 – Stabilität: Stabil unter normalen Verwendungs- und Lagerungsbedingungen.
2 – Zu vermeidende Bedingungen: Wenn das Produkt hohen Temperaturen ausgesetzt wird, kann es gefährliche Zersetzungsprodukte freisetzen, wie
gefährliche Zersetzungsprodukte wie Kohlenmonoxid und -dioxid, Dämpfe, Stickoxide.
Furcht vor Frost.
3 – Zu vermeidende Stoffe: Säuren, Oxidationsmittel.
4 – Gefährliche Zersetzungsprodukte:
11 – Toxikologische Informationen
1 – Akute Toxizität: Die Exposition gegenüber den Dämpfen dieses Produkts über die festgelegten Expositionsgrenzwerte hinaus kann zu gesundheitsschädlichen Wirkungen wie Reizung der Schleimhäute und Störungen der Nieren, der Leber und des zentralen Nervensystems führen. Gesundheitsschädlich beim Verschlucken.
2 – Lokale Auswirkungen:
3 – Sensibilisierung: Längerer oder wiederholter Kontakt mit dem Produkt kann die Haut reizen und somit eine nichtallergische Kontaktdermatitis verursachen. Spritzer in die Augen verursachen Reizungen und reversible Schäden.
4 – Chronische Toxizität:
5 – Langfristige Toxizität:
6 – Spezifische Auswirkungen:
12 – Ökologische Informationen
1 – Mobilität: flüssig flüssig
2 – Persistenz/Abbaubarkeit: > 77% nach 28 Tagen (OECD 301D).
3 – Bioakkumulation:
4 – Ökotoxizität:
5 – Sonstiges:
Für das Produkt liegen keine Informationen zur aquatischen Toxizität vor.
13 – Überlegungen zur Beseitigung
Die angemessene Abfallentsorgung des Stoffes und/oder seines Behälters wird gemäß den Bestimmungen der Richtlinie 2008/98/EG festgelegt. Nicht in die Kanalisation oder in Bäche leiten.
Sicherheitsdatenblatt: C 99 D Letzte Änderung: 10/10/2012
Abfall: Die Abfallentsorgung erfolgt ohne Gefährdung der menschlichen Gesundheit und ohne Schädigung der Umwelt, insbesondere ohne Gefährdung von Wasser, Luft, Boden, Fauna und Flora. Recyceln oder entsorgen Sie sie in Übereinstimmung mit den geltenden Rechtsvorschriften, vorzugsweise durch ein zugelassenes Sammelunternehmen. Boden und Wasser nicht mit Abfällen verunreinigen, nicht in die Umwelt gelangen lassen.
Verunreinigte Verpackungen: Behälter vollständig entleeren. Etikett(e) am Behälter aufbewahren. Übergabe an einen zugelassenen Entsorger.
Produkt und Verpackung werden nicht in die Umwelt oder die Kanalisation abgegeben.
Bewerben Sie sich bei einem zugelassenen und autorisierten Unternehmen, siehe Liste für Promovierende.
Beachten Sie in jedem Fall die geltenden nationalen und lokalen Vorschriften.
14 – Verkehrsbezogene Informationen
1 – UN Nein : Nicht betroffen.
2 – Nach Land ADR/RID und RTMDR/RTMDF: Nicht betroffen.
– Kategorie Boden:
– Tunnel Erde:
– Klasse Erde:
– Code Erde:
– Gruppe Boden:
– Etikett Erde:
– Ground Identifier:
– Boden QL:
– Verfügbarer Boden:
– EQ Land:
3 – Seeschifffahrt IMDG: nicht betroffen.
– Meeresklasse :
– Meer 2. Label :
– Gruppe Meer :
– Meer QL : –
– Sea EMS : –
– Seedispo :
4 – Luft: nicht betroffen.
– Flugklasse :
– Air 2nd Label :
– Air Group :
– Flugpassagier :
– Luftfracht :
– Air Note :
– Air EQ :
5 – Informationen:
15 – Rechtliche Informationen
1 – Gemeinschaftsvorschriften:
R22 – Gesundheitsschädlich beim Verschlucken. R36 / 38 – Reizt die Augen und die Haut. S26 – Bei Berührung mit den Augen sofort ausspülen und Arzt konsultieren. S37 – Tragen Sie geeignete Handschuhe. S24 – Berührung mit der Haut vermeiden. S60 – Das Produkt und seinen Behälter als gefährlichen Abfall entsorgen. S2 – Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.
2 – Genehmigungen:
Zollinhaltserklärung
Nomenklatur Nr. 3403.99.0090 Behandlungsflüssigkeit für die Behandlung von metallischen Werkstoffen.
3 – Beschränkungen: nicht betroffen.
16 – Sonstige Angaben
Telefonische Giftnotrufzentrale: 91 562 04 20 – Notfall: 112
Das Produkt ist für die Verwendung in Dieselmotoren reserviert.
N.B.: Die Angaben werden nach bestem Wissen und Gewissen und im Rahmen der derzeit verfügbaren Informationen gemacht. Je nach neuen Vorschriften oder neuen technischen Informationen werden wir diese einführen können.